InfothekBeispiel ImmobilienServiceAktuelle AngeboteLinks

INFOTHEK

Infothek 1

Infothek 2

Was kosten Immobilien in der Türkei ?

Kann ich mir eine Immobilie von den laufenden Unterhaltskosten leisten?

Welche Nebenkosten fallen beim Erwerb einer Immobilie an ?

Infothek 3

Infothek 4

Infothek 5

Türkei-Immobilienhelfer Infothek 2

Was kosten Immobilien in der Türkei ?

Die Kosten variieren natürlich erheblich nach Art, Größe, Ausstattung und Lage der Immobilie. Es werden im Großraum Alanya mindestens 3.000 Objekte zum Verkauf angeboten, etliche davon sind aufgrund ihres desolaten Zustandes nach westeuropäischen Maßstäben allerdings eher "unverkäuflich".

Wohnungen werden bereits ab ca. 30.000 EUR angeboten. Ob sie einem gefallen, ist etwas anderes. Es hängt allerdings auch viel von den Ansprüchen und den Anforderungen an eine "Bleibe" an der türkischen Riviera ab: Wer nur etwas einfaches zum schlafen und duschen sucht, weil er tagsüber sowie meist draußen ist, für den mag so eine lean Lösung genau das Richtige sein.

Wer etwas mehr Komfort möchte, wer genau schaut wie die Umgebung ist, und auch etwas mehr Platz in seiner Wohnung haben möchte, der orientiert sich hingegen in einer Preisklasse ab ca. 40.000 EUR aufwärts. Und findet hier ein breites, sehenswertes Angebot.

Gepflegte Wohnungen mit schöner Ausstattung und z.T gediegenem Ambiente, in schönen, ansprechenden Lagen die schon das Prädikat "Luxuswohnung" erhalten können (etliche auch über 2 Ebenen und mit deutlich mehr als 120 qm) werden ab ca. 65.000 EUR angeboten.

Wer hingegen Häuser, oder besser Villen sucht, wird selten unter 70.000 EUR
fündig werden: Einige ältere Liebhaberobjekte, die durchaus ihren Charme haben, findet man in dieser Preiskategorie. Ältere, überholte Objekte sind dann ab ca. 80.000 EUR eher zu finden.
Die geschmackvollen Neubauvillen, nicht selten "vom spanischen Stil" inspiriert, werden ab ca. 140.000 EUR offeriert, je nach Größe und Ausstattung. Meist sind sie in extra erschlossenen und bewachten Villenparks angesiedelt.
Gerade bezüglich Villen herrscht im Raum Alanya eine interessante, dynamische Bautätigkeit vor, so dass man jetzt gut seine Traumvilla finden kann. Meist befinden sich diese Villenanlagen in herrlicher Hanglage mit schöner Aussicht, allerdings weiter entfernt vom Meer. Selten findet man in Meernähe Villen - aber es gibt sie.

Eine handverlesene Auswahl von echten Luxusneubauobjekten, in absoluten Traumlagen und mit einer Top-Ausstattung (z.B. Marmor, 200 - 300 qm Wohnfläche, grßes Grundstück, eigener Pool etc.) finden Sie auch im Raum Alanya. Hierfür dürften dann zwischen ca. 190.000 - 280.000 EUR zu veranschlagen sein.

Alles in Allem: Die Türkei ist hinsichtlich der Immobilienpreise noch deutlich preiswerter als andere Länder rund ums Mittelmeer. Noch : Jährlich steigen die Immobilien Preise zwischen 10 und 25 % je nach Ort und Lage. " Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben" (Michail Gorbatschow). Dies gilt auch für den Immobilienerwerb in der Türkei. Wer an die türkische Riviera möchte, der sollte bald handeln, aber mit Umsicht und verlässlichen Partnern.

Übrigens: Momentan verkaufen etliche "Hausherrn" in Spanien (mit Gewinn) ihre vor 10 oder 15 Jahren erworbenen Immobilien und kommen in die Türkei um hier noch mal, noch schöner, noch gepflegter, noch komfortabler neu zu bauen bzw. zu erwerben.

Wichtig für eine Kaufentscheidung ist die Frage:
"Wie soll Ihre Immobilie irgendwann einmal tatsächlich aussehen ?"
Warum diese Fragestellung?

Weil die Kosten, z.B. für neue Fenster oder Türen, oder komplette Fliesen für Fußboden, Badezimmer/WC (inkl. geschmackvoller Sanitärkeramik), eine neue Einbauküche, neuer Anstrich oder sogar versetzte Wände, nur einen Bruchteil von dem kosten, was hierfür jeweils in Ihrem Heimatland zu zahlen wäre. Seriöse Vermittlungspartner werden Sie umfassend und genau über die auf Sie zukommenden Kosten informieren, Ihnen Kostenvoranschläge einholen und sogar eine Bauaufsicht und -ausführung erledigen.


So kann es durchaus angebracht sein, zunächst eine vielleicht auf den ersten Blick etwas "heruntergekommene" Immobilie günstig zu erwerben, wenn das "Drum und Dran" stimmt, und danach Schritt für Schritt das Kleinod zu gestalten, von dem Sie immer schon geträumt haben. Daher bewerten Sie Immobilien nicht nur "auf den ersten Blick" sondern schauen auch mit einem zweiten genauer hin.


Kann ich mir eine Immobilie von den laufenden Unterhaltskosten leisten?

Auch die laufenden Kosten sind in der Türkei erheblich günstiger, als Sie es sonst gewohnt sind. Für Strom beispielsweise fällt keine monatliche Grundgebühr an, sondern es muss nur der tatsächliche Verbrauch sehr preisgünstig bezahlt werden.

Hier einige Richtwerte für jährlich anfallende Kosten:

Grundsteuer Gebäude:
Richtet sich nach dem eingetragenen Wert der Immobilie, hiervon 0,2 %

Grundsteuer Wohnung:
richtet sich nach dem eingetragenen Wert der Immobilie, hiervon 0,1 %

Grundsteuer Grundstück:
richtet sich nach dem eingetragenen Wert der Immobilie, hiervon 0,2 %

Telefon:
Telefonanschlussgebühr (einmalig) ca. 10,- Euro
monatliche Grundgebühr ca. 5,- Euro

Strom:
Anmeldung bei Erstbezug einer Immobilie ca. 120,- Euro
Ummeldung (Gebrauchtimmobilie) ca. 20,- Euro

Wasser:
Anmeldung bei Erstbezug einer Immobilie ca. 80,- Euro
Ummeldung (Gebrauchtimmobilie) ca. 45,- Euro

Zudem fällt meist das sog. Hausgeld für die Anlage (Sitesi), in der Ihre Immobilie liegt, an. Diese Kosten hängen natürlich von verschieden Faktoren ab: Ausstattung der Anlage (mit /ohne Pool), Größe, Gesamteigentümeranzahl, eingesetztes Personal in der Anlage etc. Als Faustwert können Sie von Jahreskosten zwischen 280 - 480 EUR ausgehen.

Welche Nebenkosten fallen beim Erwerb einer Immobilie an ?

Auch diese Kosten sind deutlich niedriger, als Sie es gewöhnlich von Ihren Heimatländern kennen.
Hier eine Übersicht der einmalig anfallenden Kosten:

Grundsteuer:
Beträgt 2,5 % und richtet sich nach dem
eingetragenen Wert der Immobilie ca. 200.- bis 350,- Euro


Schreibgebühren:
Beim Tapuamt als Eintragungskosten ca.50,- Euro

Einreichung bei der Militärverwaltung in Izmir 20,- Euro

Vereidigter Dolmetscher:
Ein vereidigter Dolmetscher ist beim Tapuamt und,
soweit eingeschaltet, beim Notar Pflicht 50,- Euro


Notargebühren:
nicht obligatorisch, nur als Hilfe für Sie, um Routine-Arbeiten,
wie z.B. Anmeldung von Strom und Wasser, vornehmen zu können ca.70,- Euro

Wichtiger Hinweis:

Andere Länder - andere Bewertungen. Es ist in der Türkei durchgängig üblich eine Unterbriefung vorzunehmen, d.h. es wird nicht der tatsächliche Kaufpreis im Grundbuch eingetragen, sondern ein Preis, der sich an lokalen Richtwerten, unschädlich für Sie als Erwerber, richtet. Seriöse Verkaufspartner wissen, welche Höhe örtlich angemessen ist durch Nachfragen bei den Kommunen. Durch diese Praxis werden die Abgabenbelastungen (z.B.. für Grundsteuer) erheblich reduziert. Daher ist in den obigen Angaben von diesem eingetragenen Wert der Immobilie im Tapu auszugehen. Sie haben keine Nachteile hierdurch, auch nicht bei einem eventuellen Wiederverkauf Ihrer Immobilie.

 

<< Vorherige Seite Nächste Seite >>

   

   Home         Kontakt        Impressum

    Copyright ©2005 Türkei-Immobilienhelfer               webdesign by