InfothekBeispiel ImmobilienServiceAktuelle AngeboteLinks

INFOTHEK

Infothek 2

Infothek 3

Infothek 4

Was spricht für den Erwerb einer Immobilie an der türkischen Riviera?

Wie ist das eigentlich im Winter an der türkischen Riviera ?

Benötigen Sie eine Heizung, wenn Sie im Winter da sind ?

Und wie ist die Infrastruktur in Alanya ?

Sonne, Strand und Mehr - stimmt das ?

Sie wollen gern länger in der Türkei leben und interessieren sich für die Formalitäten?

Infothek 5

Türkei-Immobilienhelfer Infothek 4

Was spricht für den Erwerb einer Immobilie an der türkischen Riviera?

Umgeben von vier Meeren (Schwarzes Meer, Marmara Meer, Agäis und Mittelmeer) mit über 7000 km Küste besteht die Türkei vor allem aus Bergland und Hochebenen. Über die Hälfte des Landes liegt auf einem Niveau von über 1000 m Höhe. Der europäische Teil der Türkei - Thrakien (u.a. bekannt durchs seinen Weinanbau) - stellt nur 3 % der Staatsfläche. Den Hauptteil des Landes bildet die Anatolien genannte Halbinsel Kleinasien, die in verschiedenen Regionen gegliedert wird. Die Mittelmeerküste im Süden, die türkische Riviera, wird von der Gebirgskette des Taurus beherrscht. Mildes Mittelmeerklima mit trockenen, heißen Sommern und Regenfällen vor allem im Herbst und Winter zeichnen diese Region aus und begünstigen ein mediterranes Flair.

Die Region Alanya zeichnet sich durch ein sehr gesundes Klima aus. Mit den berühmten 300 - 320 Sonnentagen im Jahr, steht es dem fast in Sichtweite liegenden Zypern in nichts nach. Fast überall sauberes und kristallklares Meer, reine, gesunde jodhaltige Luft und nicht zuletzt einer gehörigen Portion Lebensfreude und ansteckender Leichtigkeit, sprechen für sich. Hier werden Herz-, Kreislauf, Rheumaerkrankungen, asthmatische und allergische Beschwerden erwiesenermaßen gelindert. Eine gesunde Ernährung ist aufgrund des großen Frischeangebotes sehr gut möglich.


Wie ist das eigentlich im Winter an der türkischen Riviera ?

Zunächst einmal viel ruhiger und beschaulicher, als in den "Saisonmonaten" (ca. Mai
bis Oktober). Im Winter schließen viele Hotels und auch etliche Restaurants haben "Winterschlaf". Dennoch entsteht nicht das Gefühl einer Geisterstadt. Sie finden immer noch genügend Abwechselung. Klimatisch ist auch der Winter milde und in jedem Fall frostfrei: Dies ist bedingt durch das hohe Taurusgebirge, welches bald hinter Meer auf bis 3.000 m ansteigt und die kalten Winde aus Anatolien abhält. Von Süden her wärmt auch im Winter das "warme" Mittelmeer. So können Sie Glück haben und Mittags am Sylvestertag bei herrlichem Sonnenschein im Meer angenehm zu baden - bevor Sie Ihre Vorbereitungen für die Sylvesterparty angehen. Zwei Tage später zeigt das Quecksilber vielleicht nur noch + 9° und ein Regengebiet zieht durch. In den Monaten Dezember bis Anfang März regnet es am meisten im Raum Alanya, aber (fast) nie tagelang. So kann man normalerweise nach einem verregneten Vormittag einen schönen, trockenen Nachmittagsspaziergang unternehmen.

Benötigen Sie eine Heizung, wenn Sie im Winter da sind ?

Die Klimaanlagen, die weitverbreitet in den Wohnungen eingebaut sind, fungieren als sog. Splittgeräte, d.h. sie kühlen und können auch heizen. Damit bekommt man den Raum, in dem die Klimaanlage installiert ist, durchweg warm. Allerdings mit einer permanenten leisen Geräuschkulisse durch das Gebläse und einem dauernden Luftzug. Leiser sind allemal Infrarotstrahler, die in großer Anzahl preiswert angeboten werden und die individuell in der Wohnung eingesetzt werden können. Da Strom sehr preiswert ist, eine praktikable Lösung. Auch elektrisch heizbare Ölradiatoren werden angeboten; sie können allerdings mal leckschlagen und entwickeln dann giftige Gase. Im Grunde benötigen Sie eine Heizmöglichkeit immer nur tageweise stundenweise, etwa ab Spätnachmittags, oder morgens.

Die Sommer sind bekanntermaßen heiß und subtropisch. Die durchschnittlichen Werte sehen wie folgt aus: Klimatabelle

Und wie ist die Infrastruktur in Alanya ?

Die Infrastruktur Alanyas (fast 90.000 Einwohner) ist seit Jahren voll entwickelt. Ein modernes Universitätskrankenhaus und 2 ausgewiesene Privatkliniken mit deutschsprechenden Ärzten sichern eine umfassende medizinische Versorgung. Zudem gibt es zahlreiche niedergelassene Ärzte, z.T. auch deutschsprechend. Schon mancher "Resident" hat sich seine Zähne zur absolut vollsten Zufriedenheit hier günstig in Ordnung bringen lassen. Die zahlreich vorhandenen Apotheken bieten viele Qualitätsarzneimittel zu erheblich günstigeren Preisen, als in den Heimatländern an.

Moderne Einkaufszentren, mit umfangreichem Sortiment, finden Sie überall im Raum Alanya. Auch die "Metro" und "Migros" sind in Alanya vertreten; Metrokarte des Heimatlandes wird selbstverständlich akzeptiert. Besonders günstig kaufen Sie neben Lebensmitteln bekanntermaßen auch Textilien, Schuhe und sonstige Lederwaren ein. Ihre Kreditkarten werden problemlos akzeptiert.



Sonne, Strand und Mehr - stimmt das ?

Alanya selbst bietet herausragende Strände: Beispielsweise den berühmten, stadtnahen Kleopatrastrand, der zu den besten der Türkei gezählt wird. Sie finden alles, ob feinsandig, kieselig oder felsig wild - die Strände in und um Alanya sind einfach
atemberaubend. Gehen Sie auf Entdeckungstour, finden Sie "Ihren Strand", vielleicht etwas abgelegen inmitten von Bananenplantagen.

Auch kulturell oder archäologisch ist die Region Alanya interessant. Eine lange Liste von Sehenswürdigkeiten wartet auf Sie und kann Sie lange beschäftigen, so dass es immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt bei jedem Besuch. Egal ob Sie die Burg von Alanya, auf dem überragenden Burgberg, oder den Roten Turm am Hafen in Alanya in Augenschein nehmen, oder sich das Archäologie Museum erschließen - Sie haben genügend Auswahl. Auch das Umland lädt zu zahlreichen Ausflügen ein, etwa die antike Stadt Selinus, auf dem gleichnamigen Hügel in Gazipasa, oder die berühmte Grabanlage Syedra Colybrassus (Hagia Sophia). Zahlreiche zu besichtigende Höhlen runden das Angebot ab.
Beeindruckend kann auch ein Konzertbesuch im antiken Theater von Perge sein. So werden dorthin z.B. organisierte Fahrten von Alanya angeboten.

Zahlreiche Pensionäre überwintern gern an der türkischen Riviera, und genießen insbesondere das Frühjahr und den Herbst hier. Wen wundert's, verlängern sie so den "ewigen Frühling" und tun noch etwas für die Gesundheit.

Alanya ist ganz sicher ein Ort auf der Erde, an dem man sich gut niederlassen, ja an dem Sie Ihren Traum vom Leben im warmen Süden angenehm verwirklichen können. Wollen Sie diesen Traum (wie die meisten Menschen) nur ein Leben lang träumen ?


Sie wollen gern länger in der Türkei leben und interessieren sich für die Formalitäten?

Ihr bei der Einreise formlos erhaltenes Touristenvisum, dass 90 Tage (rd. 3 Monate) gilt, kann auf Ihren Antrag hin von der Ausländerpolizei um weitere drei Monate verlängert werden. Zur Antragstellung vor Ablauf der Frist von 90 Tagen benötigen Sie
4 Passbilder, Fotokopie des gültigen Reisepasses/Ausweises, Anmeldung in Alanya und einen Miet- oder Kaufvertrag.

Die Gebühren hierfür belaufen sich auf 20,- Euro + 97.000.000 TL, sowie den Kauf des sog. "blauen Heftchens" (Ikamet): In dieses Heft wird Ihr Visum eingetragen. Ferner ist eine Sicherheitsgebühr nachzuweisen von 100EUR pro Monat (ein Beweis, dass Sie in der Lage sind Ihren Lebensunterhalt in der Türkei bestreiten zu können).

Daneben gibt es das 1-jährige Ikamet. Wenn Sie generell vorhaben für ein Jahr oder länger zu bleiben müssen Sie das Visum bei der türkischen Botschaft oder bei einem türkischen Generalkonsulat persönlich beantragen. Dazu benötigen Sie einen Reisepass/Ausweis, ein Passbild, Verdienst-/Einkommensnachweis (z.B. Rentenbescheid etc.) und/ oder Nachweis über ein Sparguthaben sowie einen Mietvertrag oder Nachweis über Wohneigentum in der Türkei
Die dementsprechenden Gebühren zahlen Sie bei der Botschaft. Das Visum wird dann nach ein paar Tagen in Ihren Reisepass eingetragen. Sobald Sie in Alanya angekommen sind, gehen Sie wieder zur Ausländerbehörde und lassen Ihr Visum in Ihr "blaues Heftchen" eintragen. Ferner ist wieder die Sicherheitsgebühr von 100 Euro pro Monat nachzuweisen.

Dann gibt es noch das 2- oder 5-jährige Ikamet. Diese Verlängerung auf 2 - 5 Jahre können Sie hier vor Ort in Alanya bei der Ausländerbehörde beantragen. Dafür benötigen Sie wieder die vorgenannten Unteralgen (diesmal wieder 4 Passbilder).
Die Gebühren hiefür belaufen sich Euro. Die Sicherheitsgebühr ist wiederum nachzuweisen.

Ein seriöser Immobilienpartner wird Ihnen gerne bei den Formalitäten und beim Gang zur Ausländerbehörde behilflich sein.

 

<< Vorherige Seite Nächste Seite >>

   

   Home         Kontakt        Impressum

    Copyright ©2005 Türkei-Immobilienhelfer               webdesign by